Credo

Die neuen Termine jeweils Donnerstag 20:00 Uhr                                                                          im St. Gertrud unterhalb der Apsis der Kirche!!

 21.2.  14.3.  11.4.  2.5.  

Liebe Gemeinde,                                                                                                                               Krisen haben das Gute an sich, dass sie uns zur Besinnung bringen können. Wenn an der Oberfläche des alltäglichen Geschehens kein Halt und keine Orientierung mehr zu finden sind, bleibt dem Menschen fast nichts anderes übrig, als in sich zu gehen.

Vor dieser Herausforderung stehen besonders die Kirche seit Jahren und viele Christen in und außerhalb von ihr. Wir sind Gott Dank nicht die ersten Menschen, auch nicht die ersten Christen, die in eine Krise geraten.

Unsere biblischen und spirituellen Quellen sind reichvon solchen Erfahrungen mit all ihren Brüchen, Zweifeln, Ängsten und Neuaufbrüchen. Sie erzählen, welche Erfahrungen Men-schen machen können, wenn sie sich ihrem Inneren zuwenden, um ihr Leben neu bewältigen und mit neuer Kraft nach außen gehen zu können.

Die Gruppe, die sich seit der Fastenzeit alle 3 Wochen zu Themen des Buches CREDO von David Steindl-Rast austauscht, hat nun beschlossen, sich mit einem Klassiker der Weltliteratur zu befassen. Es sind die Predigten und Traktate des größten Mystikers des Mittel-alters, des Theologen und Dominikaners MEISTER ECKHART.

Seine Sprache und erfahrungsgesättigten Inhalte lassen bis heute Menschen aller Religionen in Ost und West aufhorchen. Eckhart möchte mit seinen Schriften aus Lese- Lebemeister machen. Wer sich auf ihn  einlässt, wird anders leben.

25 Frauen und Männer haben sich bereits das Reclamheft „Vom Wunder der Seele“ bestellt. Wer an den Gesprächen teil-nehmen möchte: Wir treffen uns zum 1. Mal am Do. 20.12. 2012 im Pfarrhaus.

Ihnen eine schöne Woche                                                                                                                        Ihr Markus Krauth

 

Credo – Ein offenes Gespräch

Durch Glaubenskurs und Predigtreihe zog sich in der Fastenzeit als roter Faden das CREDO- Buch von David Steindl-Rast. Das auffälligste Hör-Wunder: Beim Nach-treffen des Glaubens-kurses saßen zwei Schweinheimer Män-ner erstmals in der großen Runde.

Auf die Frage, warum sie heute zum letzten Treffen gekommen seien, sagte der über 70- Jährige:              „ Die Neugierde hat mich getrieben!“

Nach einem sehr lebendigen Gespräch zum Thema „Auferstehung des Fleisches“ erzählten die Teilnehmer, wie sie den Kurs erlebten und ob sie Wünsche für die Zukunft hätten. Nach einem rundweg positiven Echo sprachen sich alle dafür aus, wie wichtig es für sie wäre, den begonnenen Austausch fortzusetzen.

Zwei Modelle standen zur Diskussion:                                                                                                         1. Sich alle 2-4 Wochen treffen                                                                                               2. In der nächsten Fastenzeit einen Neuen Kurs anzubieten – verbunden mit einem    gemeinsamen Wochenende, um noch mehr Zeit und Muße für sich und füreinander zu haben.

Nach kurzer Aussprache kam der Vorschlag aus der Runde, dem alle prompt zu-stimmten: Man könne ja beides miteinander verbinden.

Wir waren uns auch einig, dass wir jederzeit die Lektüre anderer spiritueller Texte zur Grundlage unserer Gespräche machen können.

Es wird also weitergehen…